"Schraubverschluss" /Farbstiftzeichnung

Schraubverschluss (Farbstifte)

Hier möchte ich Euch mal einen kleinen Einbilck in meine Vorgehensweise beim Malen oder Zeichnen zeigen.

Ich male immer von einem Foto. Dieses muß von guter Qualität sein. Meine Bilder und Zeichnungen werden aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Ich benutze Ölfarben,Aquarellfarben,Acrylfarben,Blei-und Farbstifte.

Zur Zeit  zeichne ich sehr gerne mit den Farbstiften. Ich merke, dass dieses  Medium genau mein Ding ist. Ich liebe Farbstifte.
 Es dauert zwar viel länger, bis ein Bild dann endlich fertig ist, aber wenn man sich die Arbeit macht, sieht man es hinterher auch am Bild. Die Zeit, die man für die Zeichnungen braucht liegt zwischen ca. 15 und 40 Stunden. Es liegt immer am Motiv,wie viel Arbeit darin steckt.

Ich zeichne mit Polychromostiften und mit Prismacolorstiften. Sie lassen sich sehr gut zusammen kombinieren.

Nun wünsche ich viel Spaß.

Bitte nach dieser Seite erneut auf das Feld Farbstifte gehen, um weitere Vorgehensweisen zu sehen.

Dankeschön.

Ich beginne jedes Bild von links nach rechts, weil ich Rechtshänderin bin.

Dazu lege ich mir erst mal alle Grüntöne zur Seite, die ich habe. Auf einem Extrablatt probiere ich alle Grünstifte aus und sehe so, welche Farben ich für dieses Bild verwenden möchte.Das Schmierblatt muß aus dem gleichen Untergrund bestehen, worauf auch die Zeichnung gemacht ist. Ansonsten kann es passieren, dass die Farben anders herraus kommen.

 

Hier sieht man schon den Unterschied vom Schraubverschluss und derm Flaschenhals. Das Glas muß glänzender aussehen. Das muß man immer wieder auf dem Schmierblatt ausprobieren, da man in einer Zeichnung so wenig wie möglich radieren sollte.

So arbeite ich mich Stück für Stück weiter.

Immer daran denken, dass die Stellen, die man weiss lassen möchte , immer ausgespart werden. Sie leuchten besser beim fertigen Bild, als wenn man einen weissen Stift benutzt hätte.

Hier ist der Flaschenhals soweit fertig. Ich habe ihn zum Ende unterschiedlich auslaufen lessen. Jetzt muß nur noch der Schatten gezeichent werden.

Jetzt muß man auch noch etwas grün in einzelne Schattenpartien setzen. Man muß das Foto genau beobachten, damit man es so gut wie möglich auf dem Papier wiedergeben kann.

Dann ist das Bild fertig!

Dieses Bild ist ohne Zest-it gezeichnet worden.